Die moderne Lasertechnologie hat die ästhetische Medizin revolutioniert. Früher schmerzvolle und aufwendige Behandlungen sind heute mit Laserlicht einfach und schmerzarm innerhalb kurzer Zeit zu vollziehen. Bei Falten im Gesicht hat die Laserbehandlung den Vorteil, dauerhafter zu wirken als Unterspritzungen. Das österreichische Aestomed Ambulatorium offeriert drei Arten von Laserliftings, die mit dem fraktionierten CO2-Laser für eine beständige kosmetische Korrektur im Gesicht sorgen.

Wissenswertes über den CO2-Laser

Der CO2-Laser gehört zu den leistungsstärksten Lasersystemen. Er funktioniert mit mittlerem Infrarot in einer Wellenlänge zwischen 9,4 und 10,6 Mikrometer. Er erreicht Ausgangsleistungen von bis zu 80 Kilowatt sowie eine Pulsenergie von 100 Kilojoule. Mit einem Wirkungsgrad von 15 bis 20 Prozent ist er für eine schonende und sichere Faltenbehandlung gut geeignet. Die Punktierung setzt die Zellregeneration in Gang, worauf die Epidermis ihre Kollagenproduktion ankurbelt. So entsteht ein verjüngtes und aufgepolstertes Hautbild.

Laserlifting Light als Methode gegen hartnäckige Pigmentflecken

Laserlifting Light ist eine schonende Variante der Hautbehandlung. Sie eignet sich gegen hartnäckige Pigmentflecken, Melasmen und großporige Haut. Personen mit fleckigem Hautbild und milden Hautalterungserscheinungen profitieren von der Methode, um eine Verbesserung der Haut zu erreichen. Seine Anwendung geschieht oberflächlicher als die der anderen Varianten.

Die Behandlung ist sanft und individuell anpassbar, wobei kaum Ausfallzeiten entstehen. Drei Behandlungssitzungen in Abständen von einigen Wochen bringen den gewünschten Erfolg. Bei einzelnen Personen stellt er sich nach einer Therapiesitzung ein.

ActiveFX™-Laserlifting mit minimaler Ausfallzeit

Mit dem ActiveFX™-Laserlifting erreicht der Arzt eine sofortige Hautstraffung. Die Struktur und Spannkraft der Haut verbessert sich und Falten verschwinden. Die Behandlung mit einem fraktionierten CO2-Laserverfahren stimuliert die Bildung von neuem Kollagen. Mit einem energiereichen Lichtstrahl glättet der behandelnde Arzt die Falten und verbessert das Hautbild. Das Licht trägt die obere Hautschicht ab, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

Dank des thermischen Effekts erwirkt er eine dauerhafte Straffung und Neustrukturierung des Bindegewebes. Der energiereiche Laserstrahl regt die Hautpartien zur Neubildung an, deshalb eignet sich die Therapie ausgezeichnet zur Entfernung von Aknenarben. Sie glättet mitteltiefe Narben, Falten und entfernt großflächige und hartnäckige Pigmentstörungen wie Altersflecken, Melasmen und Sonnenflecken. Das ActiveFX™-Verfahren behandelt einen Teil der Haut. Es bleiben „Brücken“ aus unberührter Haut zurück. Die moderne Technik beschleunigt den Heilungsprozess, damit die Patienten schnell in ihrem normalen Tagesablauf zurückfinden.

Die ActiveFX™-Behandlung bringt diverse Vorteile mit sich. Sie verbessert die Spannkraft und Struktur der Haut und reduziert die Falten in allen Gesichtspartien. Der Kunde erhält einen frischen und jugendlichen Teint, wodurch er jünger erscheint. Das Resultat hält lange Zeit an, wenn der Patient sich mit geeignetem Schutz in der Sonne bewegt. Sofort sichtbare Ergebnisse bestätigen die Wirksamkeit der Therapie.

Effekte wie die Bildung von Kollagen entstehen nach und nach. Sie rufen eine kontinuierliche innere Straffung der Haut hervor. Nach drei bis fünf Monaten sehen die Patienten eine deutliche Verbesserung ihres Hautbildes, da die Prozesse in dieser Zeit im Gange waren. Die Behandlung mit ActiveFX™ ist das Richtige für alle, die einen vollen Terminkalender haben und wenig Zeit für eine kosmetische Behandlung erübrigen können. Gute Ergebnisse sprechen für die Methode, die bei der Glättung von feinen Runzeln, Linien und Hautschlaffheit maximale Wirkung zeigt.

DeepFX™-Laserlifting für stark strapazierte Haut

Das DeepFX™-Laserlifting eignet sich für stark von der Sonne geschädigte, gealterte oder vernarbte Haut. Die besonders wirksame Einmalbehandlung glättet tiefe Falten. Sie verbessert das Hautbild wesentlich. Mit präzisen Strahlen dringt der Laser in die tieferen Dermisschichten ein, wo er eine Vielzahl an Heilungsreaktionen hervorruft. Er stimuliert die Bildung von neuem Kollagen und führt zur Regenerierung des Gewebes im Behandlungsbereich. Mit einer Heilungszeit nach der Therapie von einigen Tagen kehren die Patienten bald in ihren Alltag zurück.

Weitere effektive Hautbehandlungsvarianten im Aestomed Ambulatorium

Das Ärzteteam von Österreichs führender privaten Krankenanstalt für ästhetische Lasermedizin in Wien arbeitet bei Bedarf mit einem Q-Switched-Laser. Dieser besitzt drei verschiedene Wellenlängen. Des Weiteren verwenden die Fachärzte in bestimmten Fällen in Sachen Laserlifting das AURORA-IPL-System. Mit dem diversifizierten Equipment ist die Behandlung eines breiten Spektrums von Hautproblemen gegeben. Individuelle Behandlungspläne und ausführliche Beratungsgespräche gehören zu den Stärken der geschulten im Aestomed Ambulatorium tätigen Ärzte.

Über den Autor

Wir informieren auf diesen Blog rund um die Themen Beauty, Fashion und Wohnen und bloggen ebenso über Freizeitaktivitäten sowie Urlaubsmöglichkeiten.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo